Es werden immer mehr Menschen, die aus dem Normalen oder Gewohnten ausbrechen und mit einer neuen Idee, einem Projekt oder Geschäft oder gar mit einer neuen Lebensweise in die Öffentlichkeit treten wollen. Das ist nicht immer leicht, sich der Meinung anderer auszusetzen und es gehört Mut dazu. Lese hier, was die geistige Welt dazu zu sagen hat (der Text ist gechannelt).

Das Drama darf gehen

Die Sterne leuchten hell, extrem hell momentan und das ist mit einer Schwingungserhöhung verbunden. Doch alles, was nicht mehr zu den Menschen passt, muss nun hochgespült werden. So ist es bei Dir geschehen. Du bist meisterlich hineingefallen in den Schmerz, hast ihn gespürt, ein wenig verweigernd, ein bisschen mehr in Dein altes Drama-Muster zurückfallend, doch Du hast Dir erlaubt, Dich dem hinzugeben anstatt dieses wichtige Ereignis wegzudrücken. Es waren Deine Zweifel, die immer noch in Dir vorherrschten – unterschwellig, aber dennoch da. Es passt nicht mehr zu Dir. Du darfst jetzt größer werden, strahlend, wunderschön aus Dir heraus. Du hast hier eine Mission zu erfüllen und dazu dient es, dass Du nun konsequente Schritte tust.

Es braucht keinen Anderen, um Dein Projekt ins Leben zu tragen

Nein, es ist kein Zufall. Du hast um Zeichen gebeten und für die Zweifel hast Du nun Zeichen bekommen, denn diese Selbstzweifel brauchst Du nun wahrlich nicht mehr. Du hast darum gebeten und wir haben Dir geantwortet. Geh Deinen Weg. Du brauchst Dich nicht darum zu kümmern, was mit euch passiert. Es wird geschehen. Umso schneller, je besser Du lernst, bei Dir zu bleiben, an Dich zu glauben und zu vertrauen. Es benötigt hierfür keinen Anderen. Der andere zeigt Dir nur, was Du selbst in Dir trägst. Hol es hervor und geh in Liebe voran. Du wirst nun mit jedem Tag mehr Unterstützung erhalten, von allen möglichen Seiten, von denen Du es heute nicht erwartest. Dein Projekt wird ein großer Erfolg, denn es ist genau das, was nun die Menschheit braucht. Möglichkeiten zu erwachen und autodidaktisch den Bewusstseinsweg zu gehen und zu heilen. Es funktioniert aber nur, wenn auch Du diesen Weg konsequent gehst. Sei das Vorbild – dann können Dir Menschen folgen. Du wirst merken, wie immer mehr Menschen Dich sehen, Dir folgen, weil Du ihnen was zu geben hast, weil Du sie liebst und weil Du selbst leuchtest. Und nun gib nicht vorzeitig auf, sondern vertraue, dass alles zur rechten Zeit kommt, auch wenn der Start nun ein wenig holprig zu sein scheint.

Glaube an Dich

Alles ist gut. Wir wiederholen es immer wieder gerne für Dich, bis Du es glaubst. Alles ist gut – und zwar in jedem Bereich. Und bitte, bitte höre auf an Deinen Fähigkeiten zu zweifeln. Sie werden Dir in der kommenden Zeit wirklich gute Dienste erweisen. Aber nur, wenn Du sie nutzt und Du kannst Deine Fähigkeiten nur nutzen, wenn Du selbst daran glaubst. Auch hier werden Dir die Menschen ganz automatisch folgen, wenn sie Deine Authentizität sehen, was diese Materie anbelangt. Schrecke nicht vor Kritik zurück. Die wird kommen genauso wie das Lob. Es gibt genug Menschen, die Du erreichen kannst mit Deiner Arbeit, mit Deinem Angebot und mit Deinem Wissen und Deiner Liebe. Es werden mit jedem Tag mehr. Zweifle keinen Moment an Dir. Die Zweifler werden so keine Angriffsfläche haben. Merke Dir das: Wenn Du an Dich glaubst, werden die Kritiker und Zweifler keine Angriffsfläche haben! Denke immer daran, dass Du Möglichkeiten hast, Dich vor solchen Energien konstruktiv zu schützen. Also vor was hast Du nun noch Angst? Du weißt, dass die Blamage eine Illusion ist. Sie bringt Dich nicht um, sie kann auch nicht wirklich Deinen Ruf schaden. Mal abgesehen davon, dass Du vor der Blamage keine Angst haben musst, weil sie ohnehin nie im großen Stil einsetzen wird. Und kleinere Fehler hie und da machen Dich eher sympathisch. „Oooops, was war das? Oh, wie geht sie damit um? Souverän – das will ich auch!“ Selbst mit Fehlern wirst Du glänzen, wenn Du zu 100% zu Dir stehst. Komme was wolle.

Fehler zu machen ist erlaubt und gehört dazu

Du bist genau so richtig wie Du bist und Du brauchst eben keinesfalls alles richtigmachen, wenn Du auf Deinem Weg voranschreitest. Ganz im Gegenteil. Genau in dem Moment, in dem Du dann über Dich selbst schmunzeln kannst, wirst Du so angenommen in dem Sein, das Du in Wahrheit bist. Von allen Menschen, die für Dich wichtig sind. Und alle anderen brauchst Du nicht. Stell Dir vor, jeder würde Dich super finden und etwas von Dir wissen und Deine Aufmerksamkeit haben wollen. Was glaubst Du, wie schnell das Leben zu anstrengend werden würde? Das soll aber Dich jetzt nicht daran hindern, bekannt zu werden. Du wirst eine Bekanntheit erreichen, die Dir immer guttut und die Du gut handhaben kannst, wenn Du auch an dieser Stelle vertraust. Also grübele nicht mehr so viel über das, was ist oder sein könnte, sondern lebe Dein Leben: in aktiver männlicher Weise, indem Du handelst und deine Ziele verfolgst und in passiv weiblicher Weise, indem du vertraust, geschehen lässt und Dich dem hingibst, was Dir das Leben schenken mag. Und wisse: Du bist ebenso ein Geschenk für diese Welt.